Einleitung

Frauen liegt das „Nestbauen“ in der Natur. Die Gedanken darüber, wie wir den Kleinen eine gemütliche Umgebung schaffen können, beginnen schon während der Schwangerschaft. Wenn die Kinder dann beim Krabbeln oder Laufen alles für sich entdecken, zeigen sie uns Eltern die Welt mit ihren Augen. Schauen wir „Großen“ einmal aus der Perspektive der Kinder, so werden wir den Bedürfnissen jeden Alters auch besser gerecht.

Die Zimmereinrichtung muss also mitwachsen. Aus dem anfänglichen Babyzimmer wird ein Kinderzimmer und noch später ein Jugendzimmer. Damit sich unsere Kinder gern in ihrem Zimmer aufhalten, sollte der Raum übersichtlich-geordnet, zweckmäßig, sicher, gemütlich und phantasievoll sein.

Wie kann man schnell und unkompliziert den Raum schaffen, in dem sich Kinder wohlfühlen? Was befindet sich außer den notwendigen Möbeln noch im Zimmer? Für eine neue Wandgestaltung hätte ich vielleicht genau das Richtige …